14. Dezember 2016

Der Google Jahresrückblick 2016 ‒ das hat uns in diesem Jahr bewegt

Amerika hat einen neuen Präsidenten gewählt, Großbritannien möchte die EU verlassen und Nico Rosberg wurde Formel-1-Weltmeister: dieses Jahr war weltpolitisch, dramatisch und bewegend. Nun lassen wir die vergangenen zwölf Monate noch einmal Revue passieren ‒ durch die „Brille“ der Google-Suche. Was hat Deutschland dieses Jahr bewegt und wonach wurde online gesucht? Die „Trending-Listen“ von Google zeigen, welche die am stärksten angestiegenen Suchbegriffe und Fragen 2016 waren.

Deutschland, eine Fußballnation

Deutschland hat sich in diesem Jahr mal wieder als eine Fußballnation bewiesen. Der Begriff „EM 2016“ ist der Suchbegriff mit dem größten Anstieg. Direkt darauf folgt das Spiel, an dem in diesem Jahr kein Weg vorbei führte: „Pokémon Go“. Das neue iPhone 7 landete auf dem dritten Platz.

Die Suchbegriffe mit dem größten Anstieg 2016:
  1. EM 2016
  2. Pokémon Go
  3. iPhone 7
  4. Brexit
  5. Olympia 
  6. Tamme Hanken
  7. Dschungelcamp
  8. Nico Rosberg
  9. David Bowie
  10. Donald Trump
Ein Abschied und ein Neuzugang

Die politischen Schlagzeilen in den Google Suchtrends wurden 2016 von weltpolitischen Themen dominiert. Die Begriffe „Brexit“, gefolgt von „Donald Trump“ und „US-Wahlen“ haben hier den größten Anstieg im Suchinteresse der deutschen Nutzer verzeichnet. Aber auch das politische Geschehen in Deutschland hat die Menschen interessiert. So landet der Begriff „AfD“ auf Rang 4, das Thema „Flüchtlinge“ auf Rang 7 der häufig gesuchten Schlagzeilen. Dazwischen auf den Plätzen 5 und 6 die beiden Anschlagsziele „Brüssel“ und „Nizza“.

Die politischen Schlagzeilen mit dem größten Anstieg 2016:
  1. Brexit
  2. Donald Trump
  3. US-Wahl
  4. AfD
  5. Brüssel
  6. Nizza
  7. Flüchtlinge
  8. Böhmermann Gedicht
  9. Hillary Clinton
  10. Erdogan

Warum ist Prince gestorben?

In einer Welt, die sich ständig verändert, suchen die Menschen nach Orientierung und nach Antworten auf ihre Fragen und geben immer öfter ganze Fragen in die Google-Suche ein. Nachdem wir uns in diesem Jahr von der Musiklegende „Prince“ verabschieden mussten, wollte Deutschland wissen: „Warum ist Prince gestorben?“. Ganz im Zeichen der Politik war die Was-Frage mit dem größten Suchanstieg: „Was hat Böhmermann gegen Erdogan gesagt?”. Bei den Wie-Fragen führt erneut kein Weg an einem Phänomen des Jahres vorbei: „Wie funktioniert Pokémon Go?“.








Ein Weltmeister, eine Sängerin und eine Fürstin

Mit seinem „Doppelschlag“, erst der Weltmeistertitel, daraufhin der Rücktritt, katapultierte sich Nico Rosberg zum Ende diesen Jahres noch an die Spitze des Rankings der nationalen Promis. Bis dahin wurde die Liste von Sarah Lombardi angeführt, bekannt durch die Castingshow „DSDS“, zuletzt hatte eher ihr Privatleben für Gesprächsstoff gesorgt. Die „Bronzemedaille“ holte sich hier Helena Fürst, Dschungelcamp-Kandidatin 2016. 

Nach der diesjährigen Präsidentenwahl in den USA führt der zukünftige Präsident, Donald Trump, das Ranking der internationalen Promis an. Direkt gefolgt von seiner Frau Melania und Terence Hill, dem ewigen Partner des verstorbenen Bud Spencers.


Die Momente des Jahres 2016 

Unser Rückblick gibt eine einmalige Perspektive auf all die Momente, die uns in den vergangenen zwölf Monaten beschäftigt haben. Klickt euch unter google.de/2016 durch die Google Trends 2016, blickt noch einmal auf ein bewegendes Jahr zurück und erfahrt noch mehr darüber, welche Personen, Fragen oder Nachrichten die Menschen bewegt haben. 



https://2.bp.blogspot.com/-eWh7CO-9Qms/WFAZEX8r2PI/AAAAAAAAFpA/q3omUUwlZy09B7Y4JnVpkluojPOikE2fACLcB/s1600/05_G_YIS_Top3_Warum.jpg